Donnerstag, 1. August 2019
Gar nicht so einfach






... link (3 Kommentare)   ... comment


Bring mir Glück, Fliegenpil"s"!

... link (3 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 31. Juli 2019
A bottle of red
https://youtu.be/rLpnQQNu3O0

A bottle of white, mayhapsch a bottle of rosee in spite it all depends upon your craving...

Ich bin so stolz auf5diese jungs, keep on rocking! Never too young to sing songs5about alcoholism and divorsch
Cheers guys!

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 30. Juli 2019
Hafentag 2 * Schädelcountry * = Null Seemeilen gesamt
Good morning, cool world! Cool is übertrieben, feucht-warm, prä-schwül. Mein Kopf kümmert sich sowieso nicht um Luftfeuchte und Temperaturen, mein Kopf ist voll mit Kachelmann und dessen und meiner Verachtung der dummen Vieherde, die sich deutsches Volk nennen, und sich noch nie gefragt haben, warum es im heißen Regenwald so wenig brennt. ... ... ...

Blödsinn, was interessiert mich der Regenwald, mein Kopf ist noch nicht ganz wach von dem heftigen Schlafcocktail, den ich gestern nehmen musste, um den Lärm von den an die Scheiben klatschenden Adlern, die noch Tags zuvor ihrer majästetischen Runden flogen, nicht mehr zu hören. Wie Hitchcocks Vögel, nur trauriger. Wat soll ich nur frühstücken mit dem Schädel? Normalerweise mach ich ja hair of the dog, aber das geht nur bei Alk oder crystal meth. Oder blow, natürlich. Blow geht immer. Lorazepam und Zopiclon eignen sich nicht, außer man findet Wachkoma cool, was ich eigentlich auch tue, aber ich habe heute noch einen Termin um 10. Scheiße, der ist schon in 30 Minuten, und ich schlucke meine Kaffee in viel zu kleinen Schlücken. Schläucken. ehhh.

Ein sehr wichtiger TErmin. Naja nicht für mich, so fuck it. Aber für Somchat, den kleine Thai, (haha reimt sich) - mein rassisitischer bester Freund Gabriel nennt ihn Chinamann, was eine unerheuerliche Frechheit ist, aber Somchat lästert dafür auch ungeheuerlich frech über Michael hinter dessen Rücken, nur halt nicht rassistisch. Mein bester Freund ist nicht rassistisch, er hat nur eine leicht pathologische Hang zu Provokation durch Verstoß gegen Political Correctness, den ich ganz putzig finde, der mich aber stark überlegen lässt, ob ich jemals mit ihm durch die coolen hippen arabischen Themen-Straßen von Neukölln flanieren werde. Mit etwas Glück kriegt nur er auf Maul und ich nicht und er lernt hoffentlich daraus.

Jedenfalls ist der Termin für Somchat wichtiger als für mich. Ich muss für Ihn eine Jobzusage auf Whatsapp formulieren. Das WItzige ist, dass er sein persönliches Gespräch in Funny German schon hatte mir dem Chef, und der ihn auch haben will, aber schriftlich muss es dann wieder top formuliert sein. lol. Aber ich bin ja insgeheim dankbar, dass ich ab und zu für ihn Sekretärin spielen darf, das gibt mir für ein paar Minuten das Gefühl, gebraucht zu werden. Kant hatte Unrecht. Ich will auch mal Mittel zum Zweck sein, nicht immer nur Zweck. LOL. Immer nur Zweck. Nie. Wer macht schon was mit mir nur um meiner Willen und was für ein abstrakter Scheiß wäre das überhaupt? Menschliches Miteinander ist Gegenseitige Verzweckung in unterschiedlichen Formen und unter ungleich verteilten Machtverhältnissen. Aufgeklärte gegenseitige Verzweckung, mit gegenseitigem EInverständnis, ist das höchstze der Gefühle. Verzweckt er mich als Sekretärin und ich ihn als strukturgebender Lebensinhalt. Beide glücklich.

„Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst.“

Hatte ich nicht korrekt in Erinnerung. Kant unrecht getan, dem alten Rassisten. niemals bloß als Mittel, sondern gleichzeitig als Zweck ist nicht schlecht ausgedrückt. Das kann ich sogar unterschreiben, auch wenn mir die moralphilosophie von Cunt sonst am Ass vorbei geht.

zugleich auch als zweck wäre, wenn der Termin uns beiden auch Spaß macht und wir die Arbeit zusammen nicht als etwas lästiges empfinden, sondern als etwas, das uns beiden Freude bereitet, uns weiterbringt und als eine von vielen Gelegenheiten zu scherzen, herzen, einfach nur die Zeit miteinander zu genießen und auf der Stille lauschen und in den Wolken lustige GEsichter erkennen und kleine NEckerein zwischen den mitgebrachten Schleckerein und über die Witze des anderen lachen, auch wenn sie nicht lustig sind, aber weil man so froh ist, dass er da ist und was weiß ich noch für ein kitschiger Unsinn. Nur MIttel ohne Zweck wäre, wenn Somchat widerwillig bei mir klingelt, weil er mich nicht riechen kann, aber mein hilfe braucht und dann scheinheilig freundlich bussi bussi und ich habe frühstück mitgebracht und dann sobald die scheiße zuende formuliert, ich muss loß, ich habe noch einen termin im nagelstudio.
Oh. Shit. Ich bin nur MIttel, kein Zweck. FUck.

Es wird wirklich Zeit wieder die Leinen zu kappen und den Anker zu lichten und aufs offene Meer zu flüchten vor all diesen Menschenschindern. Ein Königreich für ein Boot, muss keine Yacht sein, kann ein kleines gepflegtes Motorboot sein, von mir aus auch ein Ruderboot, GUmmiboot, Treetboot, Floß aus PLastiktonnen, egal. Hochseetüchtig sollte es halt schon sein. Kein Bock, wie Gauck zu enden.
Egal: Kanaren, Kanacken, Molukken, Karibik, Transatlantik, Transphobes Atlantik ich komme!

Heyley hat gesimst. Ich soll zum Hamburger Hafen kommen. Da wär was für mich. Hat sie gar eine kleine aber feine seetüchtige Nussschale für mich gefunden? Heute Nachmittag werde ich es erfahren.


Blick von meine Bushalte in meine Bronx. Normalerweise zanken sich zwei Eingeborene vor dem Haus mit den Schüsseln über wer wann wo die Empfängnusverhürunf vergessen hat und warum. Und mit wem. Was die Schlampe hast du fett gemacht, du Hure Sohn? Etc.

... link (17 Kommentare)   ... comment