Montag, 25. November 2019
Nehmt euch vor den Verführern in Acht! - Es bleibt eben nicht lange bei einer Tasse Tee!





Dieser Screenshot wäre ohne Mannis Kommentar nicht hier. Danke, Manni (ehemals Frau Falter)!

... comment

 
Wo hast du das denn wieder gefunden?

... link  

 
wie wo? kollege hier auf blogger.de. ein lyriker, wie es scheint.

bei einer tasse tee, denn tee steht für genuss,
da gab er mir nen blow job, doch leider keinen kuss.
bei einer tasse tee, denn tee steht für legal,
begann ich zu verstehen : ich bin im wohl egal.
bei einer tasse tee, denn tee steht für gesund,
da spritzte ich ihm herzhaft in seinen hünschen mund.

... link  

 
Da ich beschlossen habe
ich hoffe mit ihrem Einverständnis, das sie schon auch mit einem Bein in der Schattenwelt stehen, sind sie mein letzter Kommentarfluchtort. Gehen sie also nachsichtig mit mir um. Was ich sie fragen wollte. Haben sie sich gar in einen Herzinfarkt geflüchtet;-) so zum 5 Uhr-Tee.

Mir kam gerade in den Sinn. Das Ende der Geschlechter kann ausgerufen werden wenn Männer Frauen nicht einmal mehr schlagen wollen. Was sagen sie?

... link  

 
Ich fühle mich geehrt, nach all den Enttäuschungen, die ich Ihnen beschert habe und versuche mein Bestes.

Ja, ich gebe es zu: ich habe die Flucht nach Innen angetreten, ganz Biedermeierlich, mit dem materialustischen Dreh, dass ich ins Körperinnere geflohen bin. Zu Ihrer letzten Affaire mit dem Herrn M. möchte ich sagen, dass ich Ihren Ärger nachvollziehen kann und hoffe, dass Ihnen mit Ihrer neuen Blogger - Strategie sowas in Zukunft erspart bleibt!

Das mit dem Ende der Geschlechter und der Verweigerung brutaler Zärtlichkeit ist eine interessante Idee. Es weckt viele Assoziationen und ließe sich auf unterschiedliche Arten azsbauen: komusch, tragisch, absurd...

... link  

 
Nehmt euch vor dem Tee in acht und unterschätzt nicht die Gefahren für Prostata und Herz!
https://www.scoopwhoop.com/side-effects-of-drinking-too-much-tea/

... link  

 
Mein Reden.
Prostata, Hert, Abhängigkeit, Blähungen, Calciummangel, Vitaminmangel. TEE IST EIN GIFT!

Gut recherchiert, Manni!

... link  

 
Aber auch Nicht-Teetrinker können der Gefahr oft nur knapp rechtzeitig ausweichen.
https://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/mann-kollidiert-fast-mit-einer-riesigen-teekanne-21705-art718422.html

... link  

 
LOOOOOOOL!

Die war bestimmt aus Don Plumpaquatschs Sammlung! Der trinkt sicher keinen Tee, damit das schöne Porzellan nicht gilbt. Insofern gehe ich davon aus, dass er 120 Jahre alt wird bei dem ganzen gesunden Radeln. Außer, er begegnet mal einem dunklen Asylanten im Dunkeln.

... link  

 
Den http://www.plumper-quatsch.de/plumper_html/grosse_bilder/Plumpa_Geschirr.html kannte ich gar nicht. Du bist ja gemeiner als die Stokowski. Schäm Dich.

... link  

 
Lange nicht so gemein wie Plumpaquatsch rassistisch. Stokowski ist zu zahm anyway.
Aber ein anatomisch korrektes Nacktfoto vom Don hier zu verlinken, ist ja wohl noch gemeiner! Aber bald wirst du dafür sicher die Quittung kassieren!

... link  

 
Tja, mit einer derart schlüpfrigen Kunstfigur entflutscht man halt regelmäßig jeder inhaltlichen Auseinandersetzung. Dafür bin ich aber ohnehin zu ungebildet. Aber das mit der Quittung stachelt meinen Ehrgeiz natürlich an wie das Postamt am Markusplatz!
Ehrlich gesagt finde ich die ganze Sache nicht besonders spaßig, das Niveau dieser Auseinandersetzungen sogar langsam außerordentlich erschreckend. Schimpf mich ruhig naiv, aber ich halte ihn keinesfalls für jemanden, der Dir "Schwule Sau" nachrufen würde.

... link  

 
Mit Sicherheit nicht. Als er in München noch Radio machte, hat er auch mal beim Schwulenradio moderiert, wenn da Not am Mann war.

... link  

 
Nee, warum sollte der homophob sein? Der Don ist viel zu gebildet für sowas. Das Niveau dieser Auseinandersetzungen ist sicher etwas tiefer gelegt als Venedig im Jahre 2050. Ich verfolge das nicht, wer da wem seine Adressen auf Twitter veröffentlicht, das interessiert mich nicht, ich kann nur das beurteilen, was ich selbst gelesen habe, und war bislang in erster Linie eitles, arrogantes Gelaber und ab und an gepflegt rassistisch. Aber eigentlich will ich nicht auf dem Don rumhacken, das mit dem Tee und dem Porzellan ist ja nur ein witziger Zufall. Die Teekanne auf dem Bild gefällt mir sogar. Finde es auch nicht schlimm, dass der seinen Wohlstand genießt, das würde ich auch machen, wenn ich Kohle hätte, nur diese Angeberei nervt etwas und dieses Getue, er hat STil und die bei Ikea kaufen nicht....
Das mit dem Schwulenradio ist doch ein feiner Zug von ihm. Lass ich das mal als positive Letztbemerkung stehen.

... link  


... comment