Samstag, 16. Mai 2020
Zur Abwechslung
ist mein "kleiner Bruder" Sanchai auch mal depressiv. Sein Job ist unsicher, den er erst letztes Jahr neu angetreten hat. Großes Touristik-Unternehmen. Er denkt wieder darüber nach, zurück nach Thailand zu gehen. Eine Freundin hat gerade ihren Job gekündigt, weil ihre Chefin in den Wechseljahren nur noch nervt. Ich kenne die Chefin und habe sie hassen gelernt. Selbstgerechte lesbische Schwäbin, die zu doof ist, ihre Steuererklärung korrekt auszufüllen und sich als große Arbeitsplatzschaffungshelding sieht mit ihrem verspießerten Cafe in Steglitz, das auch schon vor Corona nur mäßig lief und nur mit Hilfe von Papas Finanzspritzen aufrechterhalten wurde. Hoffentlich geht sie so richtig baden und verschuldet sich über beide Ohren, die doofe Fotze. Vielleicht wandere ich auch nach Thailand aus. Wenn ich mich ganz dolle zusammenreiße und irgendwie einen Job als Sprachlehrer oder was weiß ich ergattere. Vielleicht macht mich dieses beschissene Deutschland depressiv. Und in Thailand kommen die Eltern nicht so schnell angepest. Ach alles Scheiße, die erste Flasche Weißwein ist schon fast alle und ich bin immer noch so gut wie nüchtern.

... comment

 
Glauben Sie mir, im Ausland muss man gute Connections und nen sicheren Job haben, sonst ist Land unter.
Aber wenn Sie das haben, dann wäre ich an Ihrer Stelle auch schon weg- aber nicht nach Thailand. Da gibt´s zu viele Ki-fi***

... link  


... comment