Sonntag, 21. Juni 2020
Immer diese Übermenschen
Dass die in der aktuellen Staffel "The Sinner" da so ein Drama draus machen, dass Gott tot ist, erinnert mich ein bisschen an den Film Se7en, wo sie da so ein großes Drama draus machen, dass Brad Pitt Kevin Spacey erschießt. Shit happens, Gott ist schon unzählige Male gestorben, stirbt jeden Tag tausend Tode und wird wohl auch nicht in absehbarer Zukunft damit aufhören. Und Polizisten schießen sogar gerne auch mal auf Unschuldige, wenn die Hautfarbe passt. In der Serie und in dem Film sind die "Bösen" verrückt und Übermenschen. Kevin Spacey sieht sich zwar als bescheidener Diener Gottes, aber "sein Werk" als das größte Ding, das jeh gedreht wurde. Noch in Äonen werden die Menschen, oder die Wesen, die in der Evolutuion auf den Menschen folgen, sein Werk studieren und ihm nacheifern, auch wenn sie es nicht wirklich begreifen. Da had der Brad Pitt schon recht, auch wenn er nicht zuletzt lacht, der Typ ist größenwahnsinnig und die Drehbuchautoren und David Fincher eventuell auch ein kleines bisschen. Ich hätte es ja gut gefunden, wenn man wenigstens den abgeschnittenen Kopp von Gwyneth Paltrow gezeigt hätte, es gab ja relativ wenig Gore zu sehen, bis auf das "Sloth"-Opfer. Egal, jedenfalls leistet Kevin Spacey alias John Doe tatsächlich übermenschliches in dem Film, die geniale Planung der Verbrechen und die 2000 Tagebücher a 250 eng beschriebene Seiten, das hätte ein Normalsterblicher nicht hinbekommen. Also ist er doch ein Übermensch, auch wenn er gut katholisch und eben kein Nietzsche-Anhänger ist. Aber bei Nietzsche ist der Übermensch ja auch kein Superheld, das haben die Amis in ihren Comic-Strips umgedeutet. Wäre interessant gewesen, hätten Siegel und Schuster einen Nietzscheanischen Superman erfunden, der in Metropolis die menschliche Moral überwindet und nach seinen eigenen Gesetzen handelt. Der hätte dann auch in den 40ern die Nazis bekämpft, aber mit ihren eigenen Mitteln und eventuell nur zum Spaß. Hat Nietzsche eigentlich das Copyright für den Begriff Superman? Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob der das Wort "Übermensch" erfunden hat oder nur das Konzept seines Übermenschen mit einem schon existierenden Wort berühmt gemacht hat. Die deutschen Comics haben Superman früher glaube ich SupermanN genannt, mit zwei N. Vielleicht war das zweite N ein Ehren-N für Friedrich Nietzsche. Ich hätte den in der deutschen Übersetzung wenigstens ÜbermanN gennant, wenn schon nicht Übermensch, Comicleser sind halt sehr patriarchalisch, archaisch und primitiv. Und in den Bildern immer schön mit großem "Ü" auf der Brust, sieht zugegebenermaßen nicht so zackig dynamisch wie das S aus, aber immer noch besser als die beiden S-förmigen Runen, die die Deutsche Über-Elite in den Fliegenschiss-Jahren auf der Jacke hatten. Obwohl die extrem zackig und dynamisch sind. Ob es wohl Neonazi-Comicfreaks gibt, mit Talent zum Zeichnen, die ihre eigenen SS-Man Superheldencomics zeichnen. Ich bin nur einen Google-Klick von der Antwort entfernt....

Es gibt T-shirts. Geben Sie mal Superman SS bei Google ein. Die Idioten drucken tatsächlich Nazi-T-Shirts mit SS-Superman-Logo! Ich wusste es.Erwarten SIe immer das Schlechteste von Ihren Mitmenschen und Sie werden selten enttäuscht werden!

Halt, stop, Sie werden DOCH enttäuscht: Es gibt beim ersten Googlen MEHR Bilder von Nietzsche im Superheldenkostüm mit einem "Ü" auf der Brust als Bilder von Neonazi-T-Shirts.



Die Menschheit hat also doch noch eine Chance. Mist, mit meiner Misanthropie wieder aufs falsche Pferd gesetzt, wie die Leute, die nicht rechtzeitig ihre Wirecard-Aktien abgestoßen haben. Mein Kumpel Nacho hat zwei Tage oder so vor Absturz noch mit 10 Prozent Gewinn verkauft oder so. In weniger als drei Monaten hat er aus 40 Tausend Euro 50 Tausend Euro gemacht an der Börse, und das in Zeiten der Seuche. Nacho ist aus meiner Perspektive auch so eine Art Übermensch, mit seinen über 3000 Euro Netto und seinem 20jährigen frisch angetrauten Gatten, der in 20 Jahren wieder durch einen anderen 20jährigen ausgetauscht wird, auch wenn er sich ab und zu ausgerechnet bei mir ausheulen muss, wenn sein Bipolar auf Depri steht. Bin ich dadurch selbst eine Art Über-Übermensch? Schön wärs ja, aber ich habe meine Zweifel.

Insgesamt war die neue Staffel The Sinner dann doch eher enttäuschend, wenngleich immer noch ganz gut. ich gebe 7,5 von 8 Nietzsche-Schnäuzern. Ich weiß, das ist albern, aber das sind die Dialoge über Nieztsche und Kierkegaard in der Serie auch. Da hat man sich nicht die Mühe gemacht, über die gängigen Klischees hinwegzudenken und mal etwas intensiver nachzulesen, wenn man schon Zitate dropt. Wobei ich selbst alles andere als ein Kenner der Materie bin, das ist es ja - als oberflächlicher Leser von ein jeweils einem halben Buch ist man da schon sehr unzufrieden, worauf zwei doch nicht ganz uninteressante Philsophen reduziert werden. Der "geniale" Student widerlegt dann mal schnell Gott mit Thomas von Aquin und seinem Stein-Paradoxon, was ganz clever ist, aber nicht zu dem ganzen pathetischen Humbug passt, den das Genie dann zusammen mit seinem Jünger veranstaltet. Und obwohl Gott gemordet wurde, darf ein Medium Kontakt zu den Toten herstellen, die Metaphysik wurde also auch noch nebenbei gerettet. Alles sehr durchwachsen.

... comment

 
Vielleicht findest Du die Antwort in Lukians "Wahren Geschichten". Pavel war anscheinend auch schon auf der Insel und hat der ἀμπελομιξία widerstehen können.

... link  

 
Ich habe die Antwort schon bei "Rick und Morty" gefunden. Ich bin keineswegs ein Über-Übermensch, sondern ein Mr. Meeseek. Hallo, ich bin Mr. Meeseek, schau mich an!

Humanistische Bildung mit Altgriechisch und so wird immer noch groß geschrieben, aber nicht bei mir. Und immer diese lästigen Weinreben, das ist Unkraut!

... link  

 
Du meine Güte, Dir bleibt auch nichts erspart! Dein Friseur hat aber beim nächsten Mal eine reizvolle Aufgabe, hehe (Wehe!). Es hätte Dich aber auch eine Apocolocyntosis ereilen können (näheres bei Weinreich oder bearbeitet von Gottwein). Was die Weinreben anbelangt, möchte ich mir noch kein abschließendes Urteil erlauben, aber einen leichten Huscher scheint sie schon zu haben.
Und ich hab da was verwechselt, ich meinte natürlich die Niederfahrt. Guten Morgen!

... link  

 
Nacho klingt eher wie ein Drübermensch!

... link  

 
Ja und in Wirklichkeit ist er ein Draufgänger. Auf jeden Fall kein Übermensch, höchstens Over-Achiever.

Frau Manhattan wird uns wohl niemals verraten, was es mit der ominösen Weinrebe auf sich hat. Ich habe keinen blassen Schimmer wer oder was dahinter steckt. Hast du einen Schimmer, Heyley?

... link  

 
Herr Dreadpain hat uns leider schon verraten, was es mit seiner überdurchschnittlichen Intelligenz auf sich hat. Ich habe keinen blassen Schimmer, warum er sich jetzt blöd stellt. Hast Du einen Schimmer, Heyley?

... link  

 
Nein, um Gottes Willen, ich habe keinen Schimmer, ich möchte auch keinen Schimmer! Wenn, dann Glanz!

Und jetzt tragt eure Sticheleien bitte untereinander aus. Wir sind hier nicht bei den Hottentotten.

... link  

 
Hat einer von euch Black Venus gesehen?

... link  

 
Ich Sticheleien nicht. Ich nix verstehen. IQ kann noch so hoch sein, wenn die Verschlüsselung perfekt ist, dann bleibt die Botschaft stecken. Alan Turing war viel schlauer als ich und sein Team auch und die haben Enigma auch nur mit Mühe und Glück entschlüsseln können. Aber egal, Frau Manhattan will Sphinx spielen, sollse. Anleitung zum Einsamsam.

... link  

 
Ich und Sphinx, wahuhu. Was ist mit Deinen eigenartigen Anspielungen der letzten Zeit? Welches Spiel spielst Du? Egal, Du antwortest sowieso nie. Ihr lest anscheinend nur eure eigenen Blogs, sonst wärt ihr schon mal auf Frau W. gestoßen. Sogar Herrn S. ist sie ein Begriff. Entschuldigt sich Pavel eigentlich, ich hoffe immer noch auf ein Duett. Und jetzt muss ich mir auch noch einen doofen Witz verkneifen, weil Du so schlampig schreibst und Damen mitlesen.

... link  

 
Ich lese tatsächlich nur die Blogs von Leuten, die ich kenne. Also verstehe ich sehr Vieles wohl nicht.

... link  

 
Ja, ich lese kaum andere Blogs und meines auch nur ganz schlampig Korrektur. "Sogar" Herr S. ist Unsinn, der liest so wie du fast alle Blogs. Ich lese auch bei Herrn S. nicht alles, somit verstehe ich 80% deiner Anspielungen hier nicht. Was bitte sind meine Anspielungen. Alan Turing und Enigma war ein platter Vergleich und Sphinx auch. Ganz eindeutig und unsubtil, so wie du es hasst. Du hingegen wieder subtil die Frage nach "Black Venus", anstatt deutlich zu werden und zu sagen, der Begriff "Hottentotten" passt dir nicht. Okay, dann schlage ich ganz unsubtil vor, auf den Begriff "Hottentotten" in Zukunft zu verzichten, da er in einer rassistischen Tradition steht, genauso wie der Begriff "Fotze" in einer sexistischen Tradition steht. Ich sage auch nicht mehr "Fotze". Die durchgestrichene Fotze war von mir selbstironisch gemeint und nicht halbironisch. Wobei der erste Impuls durchaus unironisch aggressiv von mir war, da mich deine Stichelein manchmal sehr reizen. Ich hätte es mir verkneifen sollen, statt durchzustreichen, zumal es auf Heyleys Blog war. Andererseits bin ich manchmal mit meinem Latein am Ende, deine Liebe zum Kryptischen frustriert doch sehr, dein Herumreiten auf bestimmten Themen mindestens genauso. Muss es denn immer so ein Wechselspiel zwischen Selbstgespräch und Schlagabtausch sein?

UNd nochmal zu Weinreb. Ich habe nach umso weniger Lust, nach der zu Googeln oder andere Blogs zu lesen, je öfter der Name fällt. Mir sind die anderen Blogger egal. Ich bin von Herrn S. schon so oft als DER Narziss schlechthin verzweckt worden, da erlaube ich mir dieses Ehrliche Desinteresse an den mehr oder weniger literarischen Versuchen der anderen. Klinkenputzen habe ich keinen Bock drauf in diesem Massengrab. Manchmal finde ich was, was mich interessiert und ich freue mich, manchmal kommentiere ich was aus einer Laune heraus, aber im Großen und Ganzen interessiert mich die Blogwelt reichlich wenig. Ich finde meine Beiträge selbst nicht lesenswert, aber mir fehlt die Disziplin, aufs Schreiben gänzlich zu verzichten. Komm damit klar oder nicht, aber entweder du klärst über die ominöse Weinreb auf oder ich ignoriere das in Zukunft.

... link  

 
Ich liebe Hottentotten (also das Wort), genauso wie Hotzenplotz, der ist auch pfui, reimt sich aber auf Fotz, den man bei uns ziagt. Ich bin so rassistisch und sexistisch, wie es mir gefällt, kläre anfallende Missverständnisse dann eben im Dialog. Zeitgeist war noch nie so meins. Und ich bin daran gewöhnt, als etwas wunderlich zu gelten ohne deswegen weniger ernst genommen zu werden. Vergiss Frau Weinreben, die übersteigt sogar Deine Kapazitäten, fürchte ich. Ich habe keine Ahnung, wie Du auf die Idee kommst, ich läse hier alle Blogs. Herr S. muss das wohl, sonst könnte er ja nicht so grandiose Texte wie diesen Bloggerkollegenvernichtungsrundumschlag fabrizieren;) Ich lese hier, was ich für meine sinistren Zwecke gebrauchen kann..

... link  

 
Hotzenplotz pfui? Ja, Frau Weinreben vergesse ich dann. Es gibt genug Mysterien ausserhakb der Blogsphäre. Herr S. mag grandiose Texte schreiben, ich fände es allerdings ganz schick wenn er darauf verzichten könnte, diesen Unfug, er hätte als Hetero unter zu heftigem Rumgeschwuchtel zu leiden, lassen könnte. Ich ärgere mich gerade ein wenig, dass ich meinen Vorwurf der Homophobie arg schnell zurück genommen habe. Auch der Sager, ich könne hier rumholzen wie wild, weil ich als Homosexueller hier milder behandelt werden würde als er war eine ziemliche Frechheit. Aber egal.

... link  

 
Hatschi Bratschi natürlich. Na ja, ich habe auch die Wahren Geschichten mit der Niederfahrt verwechselt, meine Denkleistungen..;)
Auseinandersetzungen mit Herrn S. sind halt schwierig. Am Ende verschanzt er sich immer hinter seinem Opferstatus. Aber ihr schafft das alleine.

... link  

 
Herr Dreadpan
Das ist jetzt nicht ihr voller Ernst.

Ich sehe da nur noch zwei Möglichkeiten. Sie packen all meine homophoben Aussagen zusammen und gehen mit denen zum Blog-Obersten. Das wäre Möglichkeit a.

Möglichkeit b. Sie nehmen meine Entgleisungen und beschreiten den Klageweg. Auch in so einem Fall bin ich gerne bereit mich ihren Vorwürfen zu stellen. Vollumfänglich.

Aber so. Ich kann mich nicht entsinnen mich in den letzten Wochen großartig zu ihnen geäußert zu haben. Allgemein betrachtet bin ich weiterhin für "Schwulenehe" und "Gleichstellung". Aber im Speziellen. Nix für ungut. Falls ich schon "homophob" bin, wenn ich ihre Pavel-Serie nicht gucken kann. Dabei bespielen sie in dieser Frage eh die große YouTube-Bühne. Wo sie mich mal a bissl veräppelten, als extremst "männlichen" Mann. Extrem männlich aber halt ein wenig naiv. Erst durch das Wirken von ihnen und der anderen wurde ich "aufgewertet", wie so ein Vierteljude zum Halbjuden. Können sie sich noch daran erinnern? Dunkel kann man ja nicht mehr sagen. Haben sie allerdings wieder gelöscht. Was sagt uns das?

Frau M. Jetzt passt`s oder. Weitere Kommentare bei mir. Muss nicht mehr sein. Jetzt halten wir uns aber artig dran. O.K.

... link  

 
Doch es ist leider mein voller Ernst.
Wie Sie sich mit "Vierteljuden" und schwarzen Opfern von Polizeigewalt vergleichen finde ich auch nicht sehr geschmackvoll. Aber ist ja "Satire", nee "Kleinstkunst" Nee, Petzen beim Olbertz mache ich nicht. Mir würde es genügen, wenn Sie endlich mal einsehen könnten, dass Sie keinen Deut besser sind, als die von Ihnen geschmähte Lichtwelt. Kein bisschen.

... link  


... comment
 
Was ist Black Venus?

... link  


... comment