Sonntag, 26. Juli 2020
Sehr gute Analyse einer der besten deutschen Komödien

... comment

 
Gott sei Dank::)))

Aber traurig genug, die Leute aufklären zu müssen.

... link  

 
naja, es ist schon ganz hilfreich, dass der herr filmanalyse sich zeit nimmt, die als rassistisch geltende szene genau unter die lupe zu nehmen. ich habe mich auch immer etwas an dem n-wort gestoßen, das aber als 80er-jahre-unsensibel abgetan, dabei steht das im widerspruch zur szene in der rockerkneipe, wo willem (ich sach willem ich sach watt) den eiswürfel-witz als uralt und auch noch rassistisch rügt. aber die satire mit dem sklavenhandel fand ich schon immer genial. dass der film gerade in der kritik steht, habe ich erst durch dieses video erfahren.

... link  


... comment
 
Dreadpan, würdest du auch mal eine Filmanalyse machen? Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal z. B. den Nebraska-Film, den wir zusammen gesehen haben, besprechen könntest. Oder irgend einen anderen.

... link  

 
Ich fühle mich geehrt, dass du mir so was zutraust, aber ich glaube nicht, dass ich eine Begabung dazu habe. Aber vielleicht könnten wir ein weniger streng analytisches Fan-Gespräch über einen Film, den wir beide gesehen haben führen. Persönliche Eindrücke sind ja auch nicht uninteressant. Obwohl das Netz vollgestopft ist mit Film-Content, aber was solls, ein oder zwei Beiträge mehr hält es wohl noch aus. Im Moment lade ich mir gerade ein paar John Carpenter Filme auf den USB Stick. Netflix hat Prince of Darkness neu ins Programm mit aufgenommen, das ist mein Lieblingfilm von Carpenter, noch vor Halloween und Die Klapperschlange. Der hat mich gestern wieder etwas aufgebaut, nachdem ich den Fehler gemacht hatte, in die furchtbar öde deutsche Serie "How to sell drugs online" reinzuschauen. Die hat nix zu bieten, außer einem interessant hässlichen Protagonisten, aber die Story ist furchtbar lahm und die Dialoge zum fremdschämen. Nicht so schlimm wie bei "Dark", der meistüberschätzten Serie auf Netflix, wo sich am Ende herausstellt, dass alles nur ein Traum von Bobby Ewing war.

... link  


... comment