Samstag, 24. April 2021
allesdichtmachen


richie müller hat anscheinend zu lange in die selbe tüte ein und wieder ausgeamtet. jan josef liefers, ulrich tukur und die ganzen annern überbezahlten knallchargen führen ganz subtil und mit feiner ironie den dunning-kruger effekt vor. wenn ich die nicht vorger schon alle scheiße gefunden hätte...



und olli pocher macht ein video, dessen ironie zumindest besser funktioniert als die doitsche humptatata ACHTUNG IRONIE von die deutschen stars und wird daher von mir aus nicht mehr scheiße gefunden. olli pocher ist ab heute ein ernstzunehmender satiriker für mich. so tief sind wir gesunken.



»Immer, wenn ich das Gefühl habe, dass ich nichts zu sagen habe, sage ich, dass man ja nichts mehr sagen darf. Dann hab ich immerhin was gesagt. Und wenn mich dann jemand kritisiert, dann weiß ich, ? ich hatte recht.« Auch geil


Auch nicht schlecht, schön schwarzhumorig. Ich drück ihm die Daumen, dass es ein leichter Verlauf wird.


Noch ein Schauspieler, der diesen menschenverachtenden Scheiß nicht mitgemacht hat. Es gibt noch Hoffnung.


Und noch ein guter Rant


Pflegekraft redet Tacheles.

... comment

 
Was ist mit Deiner Impfung?
Videos kann ich mir erst später anschauen.

... link  

 
Was ist mit deinem Video-Schauen?
Impfen lassen kann ich mich erst später.

... link  

 
Ein Rundfunkrat möchte Schauspieler, die gegen ihr faktisches Berufsverbot protestieren, mit Berufsverbot belegen.

Weil sie nicht an das arme überarbeitete Pflegepersonal denken.

Wie wäre es, wenn diese Rundfunkräte auf ein Drittel ihres üppigen Gehalts verzichten würden, um es dem Pflegepersonal zukommen zu lassen?

... link  

 
Berufsverbot ist scheiße. Meinungsfreiheit sollte schon auch für Schauspieler gelten. Moralisch empört bin ich nicht, ich bin angeekelt wegen der Bigotterie der feinen Damen und Herren. Und angeödet von den ganzen Möchtegernrebellen, die jeden Kritiker der Kritiker Schlafschaf nennen. Dem Mainstream nicht vertrauen, aber Johann von Helsing oder wie der heißt als Evangelium verkaufen. Das war jetzt eher anderes Thema wie Bevölkerungsaustausch. Jedenfalls hätten die feinen Damen und Herren schon seit Jahrzehnten rebellieren können, aber jetzt, wo die eine oder andere eventuell ein paar Tausend Euro weniger verkoksen kann, steigen sie auf die Barrikaden. Unglaubwürdig und unwürdig. Und Dieter Nuhr ist nicht zitierwürdig und hat auf dieser Seite Auftritssverbot. Hier ist nicht Plattform für rechte Wixxer.

Das mit den Rundfunkräten ist eine super Idee. Gerne auch zwei Drittel! :)

... link  

 
Es mag ja sein, dass die teilnehmenden Schauspieler:innen trotz Corona nicht am Hungertuch nagen, aber sie sprechen eben auch für viele, die jetzt auf HartzIV angewiesen sind. Aber wer hätte letztere zur Kenntnis genommen?

Und den Clip von Nadine Dubois fand ich durchaus treffend.

Ich fand dieses Argument mit dem armen Pflegepersonal heuchlerisch (wie war das gleich wieder mit dem von der Caritas verhinderten Tarifvertrag?), und es hatte mir etwas von Kriegsrhetorik. Früher hätte man Kritik in der Heimat als Verrat an den Soldaten an der Front gebrandmarkt.

... link  

 
Ich kriege HartzIV. FÜR MICH SPRECHEN DIE NICHT. Ich kann für mich alleine sprechen, vielen Dank! :)

Den Clip von Nadine Dubois werde ich mir jetzt einmal ganz genau und so wohlwollend wie es geht, anschauen. Dass das Pflegepersonal von Personen der "staatstragenden" Seite argumentativ verzweckt wird, finde ich auch heuchlerisch, erinnert mich an das Balkon-Klatschen vom letzten Jahr. Die Pflegekräfte brauchen mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen und kein Gesülze, aber eben auch kein zynisches Virus-Verharmlosungs-Theater. Der eine Typ auf Youtube war Pfleger und fand das nicht so witzig. Gibt bestimmt auch PflegerInnen, die die Aktion unterstützen, so wie es Schauspieler und andere Künstler gibt, die sie so scheiße finden wie ich.

... link  

 
Wahnsinnig gelungen finde ich die meisten Clips auch nicht. Allerdings wurde die eigentliche Zielrichtung nicht immer erkannt. Ich glaube, um Virusverharmlosung ging es da nicht.

... link  

 
Virusverharmlosung war sicher nicht das Ziel, aber wenn man das Ziel nicht trifft, dann trifft man manchmal eben das, was nicht in der eigenen Zielrichtung lag. Es wollte auch keiner von denen von der AfD beklatscht werden. Jedenfalls nehme ich nochmal ausdrücklich mein Pauschalurteil zurück, ich bin da ja auch immer sehr emotional und ich mag generell keine Schauspieler und deren Getue, musste davon auf öden Künstlerparties, wo ich als interessiertes Publikum gegten Bezahlung in Alkohol engagiert wurde, schon zuviel ertragen. Aber die Nadine ist okay, der würde ich auch nüchtern unter Umständen zuhören.

... link  

 
Naja wenn ich jetzt zum Beispiel einige absurde Coronavorschriften kritisiere und die AfD applaudiert mir, dann ist das halt nicht zu ändern.

... link  

 
Ja Sie ham ja recht. Is bestimmt auch einer inne Afd, der wo Prince mag, deswegen verbrenne ich auch nicht meine Platten. Obwohl, viel Wert sind die nix mehr, auch die Bootlegs. Allet Vinyl, aber nix mehr wert. Brennt allerdings gut, vielleicht verbrennen ich se doch. Als Protest gegen die Afd und Han Hose Li Fers.

... link  

 
Du könntest die Platten als Erweiterungskunstwerk zur Piefke-Skulptur nach Gänserndorf spenden. Und ja, wer, wenn nicht Du, wäre das klassische Beispiel für einen "zackigen und ruppigen Preußen":) Der Liedtext war natürlich toootal bedeutungsschwanger, ich bin sowieso immer an allem schuld, bevorzuge allerdings Dobermänner (wegen Higgins). Mich permanent als Pushtan(te) hinzustellen ist überhaupt nur fies. Und obwohl jetzt ein Link zum "Sonntagsspazier" von Georg Kreisler gut passen würde, wird mir nicht einmal eine derart unschuldige Freude gegönnt. Hauptsache, es geht euch gut.

... link  

 
"Das Wort Piefke ist in Österreich und Südtirol und Oberbayern eine umgangssprachlich verwendete, meist abwertend gemeinte Bezeichnung für Deutsche mit entsprechender Sprachfärbung.[1][2] In Deutschland ist es zumeist ein Synonym für einen Prahler oder einen Wichtigtuer, auch für Snob und ?feiner Pinkel?. Piefig dagegen bedeutet kleinbürgerlich, spießig."

Das mit dem zackigen ruppigen Preußen ist bei Wikipedia erst unter ferner liefen. Also tu nicht so, als ob du keinen Spaß an der Beleidigung hast. Es trifft mich zwar nicht ins Mark, aber es NERVT, weil es so unspezifisch ist und totaler Blödsinn. Steht auch in einer unguten Tradition vom rechten Spinnern, die linke Kritik an Rassismus und Verschwörungskacke als irgendwie kleinkariert und uncool und spießig und "typisch deutsch" erscheinen lassen wollen, was absurd ist.

Und: NEIN, ES GEHT UNS NICHT GUT, UND WIR WOLLEN NICHT NACH UNSEREM BEFINDEN GEFRAGT WERDEN UND AUCH DIESEN DUMMEN SPRUCH NICHT MEHR LESEN MÜSSEN.

du stellst dich permanent als nervtante selbst dar. wenn das fies ist, dann aber nicht von mir.

... link  

 
Äh, mit euch meinte ich nicht Dich, sondern die gesamte Spaßtruppe hier. Meine Güte, bist Du schon wieder grantig. Das Piefke-Ding, das Du natürlich auch sofort auf Dich bezogen hast, war übrigens dem Schauspielervideo- Overkill geschuldet. Was kann ich dafür, dass ich geballtes Deutschtum nicht so prickelnd finde. Dein Interesse am Österreichischen hält sich ja auch in Grenzen. Und bevor ich in die Kategorie bewundert by S. falle, nerve ich gleich noch ein Schäuferl mehr:) Ist Dir eine spezielle Laus über die Leber gelaufen oder nur der übliche Überdruss?

... link  

 
Überdruss an was? Ich bin depressiv, das ist was anderes. Überdruss hört sich wieder so an nach First World Problems. Egal, dein Deutschenhass ist ja ganz nett, nur das Ösis und Schweizer auch nicht besser sind. Mein Interesse an Österreich hält sich nicht in Grenzen, sondern ist gleich Null. Kanada, China, Myanmar, Tschechien, Island, Neuseeland... Es gibt soviel interessante Länder, da kann Österreich von mir aus weggebombt werden.

... link  

 
Etwas nicht so prickelnd finden hat nichts mit Hass zu tun. Und ums Bessersein geht es nicht.
Was machst Du außer unter Verdunkelung Prosecco trinken?

... link  


... comment