Mittwoch, 23. Oktober 2019
Realität zu Realität und Fantasy zu Fantasy

... link


Samstag, 19. Oktober 2019
Allah ist groß, Allah ist mächtig, Allah hat nen Schwanz von drei Meter sechzig
See More Glass



Jenny hat es schwer. Schwerer als Greta. That stupid old cunt. Stupid young cunt, besser gesagt. Still a cunt. Jenny sieht mehr. Tausendmal mehr als Greta. Greta sieht viel, ihre Mutter sagt, mehr als die meisten. Es ist eine Gabe. Aber auch ein Fluch. Jenny sieht alles und noch ein bisschen mehr. Es ist keine Gabe. Es ist verflucht beschissen. Jenny würde gern weniger sehen, aber sie weiß nicht, wie sie es anstellen soll. Sie hat ihren ganzen Körper gründlichst inspiziert und keinen Knopf, keinen Schieberegler, kein Touch-Screen-Display oder sonst irgendwelche Input-Geräte gefunden, wo man die Sichtweite, Sehkraft, Dingens regulieren kann. Jenny hat einmal einen alten Science Fiction Film gesehen. ZUsammen mit Mama und Papa. Alle drei haben den gleichen Film gesehen, selbst Jenny hat nicht viel mehr gesehen als Mama und Papa, weil der alte Science Fiction Film so plakativ war, dass man alles sehen musste, was sichtbar war, ein Blinder mitm Krückstock konnte alles sehen, weil es ein Tonfilm war und die Geschichte war das, was zu sehen war, durch die Augen oder die Ohren oder beides. Jennys Mutter was a stupid cunt, her dad was a class A dick. Both were just a dozen brain cells apart from beeing walking reproductive organs. Zum Glück konnte Jenny noch nicht so richtig Englisch. Das, was sie sehen konnte, und das war alles und noch ein bisschen mehr, war universell und entweder in jede Sprache instantan übersetzbar oder gar nicht, siehe Wittgenstein. Der Science Fiction Film war natürlich Der Mann mit den Röntgenaugen. Am Schluss sticht der sich die Augen aus, die Sonnenbrille hat längst ihren Dienst versagt und er sieht mehr Dinge zwischen Himmel und Backstage... Dann steht er da auf dem Highway mit blutenden Augenhöhlen und schreit. "ICH KANN IMMER NOCH SEHEN!" Eines der besten Enden von allen. So ungefähr fühlt sich das für Jenny an, alles zu sehen, aber sie kann noch nicht Auto fahren und noch hat sie zuviel Überlebenswillen und jugendliche Widerstandskraft, um sich selbst zu Verstümmeln. Außerden ekelt sie sich vor Blut und dem glitschigen Zeug, zu dem Augen werden, wenn man sie aussticht. Zum Glück ist Papas Spiritousen Schrank nie abgeschlossen. Eigentlich ist es Mamas Spiritousen-Schrank. Papa geht da nur bei Parties dran, Mama jeden Nachmittag. Jenny auch. Welches Jäckchen wärmt am besten? Lethe! Wobei es ja nicht primär ums Vergessen geht, sondern ums weniger Wahrnehmen. Anästhesie. Also doch so ne Art Input Device, der Verdauungstrackt. Ein sehr ungenaues Regelsystem für das Sehenkönnen, aber besser wie gar keins.

Also die Jenny sieht halt überall die Kratzer und Schrammen und Sollbruchstellen von allem. Oder halt, dass irgendwie alles aus Glas ist und entweder schon kaputt ist, oder bald kaputt geht. Das ist für ein 14jähriges Mädchen, das selbst von eher plumpen und stumpfsinnigen Leuten als eher zerbrechlich angesehen wird, eher schwierig. Ob sie recht hat oder nicht, kann man ja schwer objektive beurteilen. Meiner Meinung nach hat sie Recht. Die Welt ist meiner Meinung nach so ähnlich wie die sie sieht. Und ich gehöre ja auch eher zu den Elefanten im Porzellanladen, also wenn ich der schon recht gebe...
Das Problem ist vielleicht gar nicht das Problem des Zuviel Sehens. Das Problem ist doch, was eine junges Mädchen denn machen soll in einer Glas-Welt. Porzellan-Ballerina im Glasbläser-Geschäft. Muss nicht immer ein Elefant sein. Wenn man sich zu heftig zuprostet, sitzt man auch in der erkaltenden Bierlache, vorausgesetzt man trinkt sein Bier gerne warm.

my brandnew black best buddy

racism is sometimes good

frida svensson crusher of hopes

... link


Donnerstag, 5. Oktober 2017
„Ich arbeite in einer der wichtigsten Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts!“
„Was machst du denn?“
„Bin Schlosser.“

... link


„Mami, meine Lehrerin hat gesagt, ich habe Lethargie.“
„Das heißt „Legasthenie“!“
„Woher soll ich das denn wissen, ich hab doch Lethargie!“

... link


Fragen
Wohin geht eigentlich der Klavierstimmer, wenn er mal verstimmt ist, zum Klavierstimmer-Stimmer oder zum Therapeuten?

Warum kann man bei der Ausstellung Körperwelten nicht mir Körperspenden bezahlen?

Sagen ganz ganz feine Leute der Hoden des Kolumbus statt das Ei des Kolumbus?

... link


Klaus liebte sein Studium an der Fachhochschule für Medien, aber seine Eltern stoppten die Finanzierung, als sie erfuhren, dass er nach vier Semestern immer noch keinen Kontakt zum Jenseits herstellen konnte.

... link


Mittwoch, 4. Oktober 2017
Die traurigsten Clowns der Welt sind Löwen-Clowns. Warum? Weil die anderen Löwen sich immer über sie lustig machen, wenn sie bei der Antilopen-Jagd mit ihren übergroßen Clown-Klauen stolpern.

... link


Die Mutter: eine Jungfrau zum Anbeißen, der Vater: ein allmächtiges Arschloch – Jesus muss nen Mega-Ödipus-Komplex gehabt haben!

... link


Note to myself: Mehr kritisch hinterfragen, z.B.:
Wer überwacht die Überwacher?
Wer richtet über die Richter?
Wer schneidet den Frisören die Haare?
Wer fängt die Torwarte auf?

... link


Mit Tavor wär das nicht passiert!
Es klappert die Mühle am rauschenden Bach, klipp, klapp!
Bei Tag und bei Nacht ist der Müller stets wach, klipp, klapp!
Er mahlet das Korn zu dem kräftigen Brot,
danach schlägt er Kinder und Ehefrau tot.
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!
*fade out*

... link


Dienstag, 3. Oktober 2017
„Ohne mein Smartphone fühle ich mich total nackt.“
„Ist mir egal. Entweder runter mit den Klamotten oder runter vom FKK-Strand!“

... link


Zeitlose Wahrheit
"Was machen wir, damit die Deutschen nicht aussterben?"
"Das passiert sicherlich nicht, da kommen Menschen von außen, Völkerwanderungen hat es immer gegeben. Und wenn es doch so käme, nach all den Dingen, die sie angerichtet haben, wäre das so schlimm?"

... link


Die letzten Worte des radikalen Skeptikers auf der Überholspur: „Das muss eine Halluzination sein. Es gibt keine Geisterfahrer!“

... link


Life-Hack
Kulleraugen kullern besser, wenn man den Sehnerv vorher entfernt!

... link


„Oh mein Gott!“
„Was ist denn?“
„Ach, ich hab mich nur so erschrocken, weil, …, Sie sehen meiner verschollenen Verlobten verblüffend ähnlich! Wie aus dem Gesicht geschnitten!“
„Oh, verzeihen Sie, ich vergaß meine Maske abzunehmen!“ ... … …
„Gestatten, Leatherface!“

... link


Sätze, die man nicht gern von seinem Partner hören möchte: „Schatz ich hab die Lösung: Wir nehmen deine Mutter bei uns auf und eröffnen einen Puff für Gerontophile!“

... link


Ich mag tote Menschen nicht. Die sind so schrecklich hilflos!

... link


Ich hasse Beerdigungen. Laaaaangweilig! Hat man eine gesehen, hat man alle gesehen. Und alle sind so steif und verkrampft und die meisten tun doch nur so, als ob sie traurig sind!
Ich gehe lieber zu Exhumierungen. Die sind ungezwungener, ehrlicher, und auch viel spannender.

... link


Dieter Bohlen vor Modern Talking
https://youtu.be/_Ee3C2m3OXE

... link


Einfaches japanisches Rezept für ein langes Leben: Viel Fisch, wenig Kugelfisch!

... link


Montag, 2. Oktober 2017
Wenn man wissen möchte, wer von zwei Personen objektiv besser aussieht, seiner eigenen Urteilskraft aber misstraut, dann sagt man denen einfach: „Ihr seht euch so ähnlich, ihr könntet Zwillinge sein!“ Die Person, die dann säuerlich guckt – DAS ist die hübschere!

... link


Lieber ein Ende mit Schnecken als Schnecken ohne Ende... nee, Moment mal – Schnecken sind geil! Lecker Schnecken, die lecker schmecken! Ohne Ende!
Mmmmhhh! : Snails All You Can Eat!

... link


Gefährliches elektrostatisches Gelände. Betreten Verboten. Eltern haften an ihren Kindern!

... link


Und nun Nicole mit ihrem Welthit: „Waffenstillstand“

... link


Fragen
Zünden autonome Autonarren Fahrräder an?

Wenn der Todesbote länger als eine Stunde braucht, bekommt man dann eine Pizza als Henkersmahlzeit?

Warum gibt es ausgerechnet in der Geisterbahn kaum Geisterfahrer?

... link


Die Hölle, das sind die anderen.
Das ist leider kein Gag, ich war nur mal wieder bei meinen Eltern zu Besuch. Diesmal war es meine Schwester, die meine Mutter zum Weinen gebracht hat - mit einer Diskussion über Platzreservierung bei der Deutschen Bahn. Ich wusste nicht, ob ich lachen, weinen, oder meinen Kopf an der Wand blutig schlagen sollte. Also habe ich alles drei gemacht. Danach habe ich mir dann mal den Spaß erlaubt, erst Mutter in dern Arm zu nehmen und zu trösten und dann Schwester auch zu verstehen und zu vermitteln versucht. Mediator-Skills vom Feinsten zur Schau gestellt. Wobei, Mediator ist einfach von den intellektuellen Skills her, dabei ernst bleiben und trotzdem den scheiß Stress aushalten, das ist das, wofür die so gut bezahlt werden.
Zuhause habe ich ersteinmal eine Tavor gebraucht, ich habe das ja inmitten einer Panikattacke gemacht, die ich die ganze Zeit überspielen musste for the greater good.

... link


Obwohl das System Rehabilitation sich an und für sich bewährt hat, gibt es Menschen, denen man einfach keine Chance gibt, ein neues Leben anzufangen. Einer dieser Menschen ist der mehrfach verurteilte Selbstmörder Johnny Danone.

... link


Sonntag, 1. Oktober 2017
Willi war einzigartig in seinem Wahn. Ein paranoider schizophrener Solipsist, der ganz fest glaubte, dass die Leute sich verschworen hatten, immer, wenn er ihnen den Rücken zukehrte, real zu werden.

... link


„Zum lachen gehst du wohl auch in den Keller!“
„Nee, ich hab nen Weinkeller, zum Lachen geh ich auf den Lachboden.“

... link


Mein Patenonkel hat immer zu mir gesagt: „Leugne du nur den Herren! Auch du wirst irgendwann mal sechzehn! Im Schützenfestzelt gibt es keine Atheisten!“

... link


Ute machte es keine besondere Freude, phrophetische Hexagramme in Kotze zu suchen, aber eines stand fest: Sie trafen fast immer zu, die Weissagungen des chinesischen Ekel-Orakels I Gitt.

... link


Als Kind wollte ich immer Henker werden. Ich habe immer gedacht, die kriegen jeden Tag ihre Lieblingsmahlzeit.

... link


Manchmal erlaube ich mir einen kleinen Telefonscherz, rufe bei Max Mustermann an und sage ich habe seinen Personalausweis gefunden.

... link


Ich habe das mit den limitierten Auflagen nie verstanden. Eigentlich gibt es doch NUR limitierte Auflagen. Oder läuft irgendwo eine Druckmaschine, die einfach nicht aufhören will, immer dasselbe Buch zu drucken?

... link


Ich selbst kann keinen einzigen Griff, aber meine Strohpuppe hat den braunen Gürtel, prahlte Guido, der Meister des Voodoo-Judo.

... link


Ein Mann im Lendenschurz kommt in ein italienisches Café und sagt: „Ich Tarzan... Due Espressi!“

... link


Marilyn Monroe, Götz George und Charlie Chaplin sitzen im Flugzeug und unterhalten sich über Anaphern...
Fortsetzung folgt.

... link


Abgelaufene Psychopharmaka gehören nicht in den Hausmüll! In der Apotheke abgeben ist aber auch nicht viel besser. Die vernichten das teure Zeug einfach. Besser „Die Tafel“ anrufen oder direkt an Bedürftige spenden!

... link


„OK, Leute: Filmtitel mit Genitiv. Und los!“
Max: "Der Bauch des Architekten"
Paul: "Die Braut des Prinzen"
Kalle: "Äähh... Film der Woche?"

... link


Timmy war ein kleiner Junge, der unter schrecklichen unheilbaren Depressionen litt.
Er hätte so gerne seinen Qualen ein Ende gesetzt, aber jeder Selbstmordversuch – ob Sprung von der Eisenbahnbrücke, Toaster in der Badewanne, Rattengift oder Erhängen in Daddys Scheune – wurde vereitelt von diesem verdammten Pro-Life-Biest, dieser seelenlos grausamen Bitch Lassie!

... link


Für alle die zu wenig Angst in ihrem Leben verspüren, sich aber noch zu jung für Torschluss-Panik fühlen: Versuchen Sie es mal mit Vorschuss-Panik!

... link


Samstag, 30. September 2017
"Ophelia ist jetzt 5 Monate alt. Fängt gerade an zu fremdeln."
"Ich hab's gewusst!"
"Was?"
"Das deine Tochter voll die Schlampe ist!"

... link


"Erzählen Sie bitte von Ihrer Mutter!"
"Da gibt's nicht viel, sie war weder zu behütend noch kalt oder so, einfach eine ganz normale MILF."

... link


Für Sparfüchse mit Erektionsproblemen: Lassen Sie sich einfach von der Kasse bezahlte Medikamente verschreiben lassen, die als häufige Nebenwirkung Priapismus haben!

... link


DIY-Vorschlag: Nachdem die kleinen Racker alle drinne sind, einfach den Eingang der Hüpfburg zukleben!
Et voila: Massengummizelle für nervige Kinder!

... link


Sollte das wirklich der Höhepunkt seines Lebens sein, fragte sich Franz, als er aus der Tagesschau erfuhr, dass man ein Tiefdruckgebiet nach ihm benannt hatte.

... link


Bei Leuten mit Sylt-Aufkleber am Heck bin ich mir nie sicher, ob ich mich freuen soll, dass sie mir zutrauen, ihr Urlaubsziel am Umriss zu erkennen, oder ob ich sauer sein soll, dass sie mich für einen Analphabeten halten.

... link


Nachdem Don Fredo von den Spirellis beseitigt wurde und sich die Reste der Familie irgendwie zerstreut hatten, gelang es Giovanni nicht auf Anhieb, wieder Anschluss zu finden. Ganze sechs Monate war er auf Mob-Suche.

... link


Dann war da noch der Feuerteufel mit Zwangsstörung, der gefangen wurde, weil er immer wieder zurück zum Tatort musste, um zu kontrollieren, ob er den Gas angedreht hatte.

... link


Angesichts ihrer kurz bevorstehenden Exekution auf dem Elektrischen Stuhl bewahrte Brenda Fassung und ließ verkünden: „Meine Hinrichtung soll frei von Tränen und Bitterkeit sein!“ Dann bestellte sie ihre Henkersmahlzeit: rohe Popcorn-Maiskörner.

... link


„Sag mal, bist du eher ein Katzen- oder Hundetyp?“
„Weiß nicht, schmeckt beides lecker!“

... link


*ding dong*
„Endlich, der Sensenmann!“
„Guten Abend, Frau Suhrbier!“
„Nimm mich mit, Sensenmann, auf die letzte R... - Moment mal, Sie sind ja gar nicht der Sensenmann!“
„Das ist korrekt, Frau Suhrbier, ich bin Laubpuster-Mann, zuständig für Beziehungschaos, hormonell bedingte Gefühlsverwirrung und Altersdemenz!“ *puuuuust*
„Nimm mich mit, S.... - Moment mal....“
„Schon gut, Frau Suhrbier, schon gut! Bis zum nächsten Mal!“

... link


Freitag, 29. September 2017
Stumpfi, der fröhliche Prothesen-Bär sagt:

"Gute Nacht!"

... link


„...die arbeiten dort in der Klinik mit Schlafentzug...“
„Geilo, Entzug im Schlaf! Wo muss ich mich anmelden?“

... link


„Na dann zeig doch mal was du drauf hast!“
„Kein Problem. Hier: Schinken und Käse.“

... link


„Guten Tag, meine Name ist Münzer, und meine Hobbys sind: Stimmen hören, Briefträger sammeln und am Wochenende etwas Ausgleichsmord.“
„Angenehm, mein Name ist Goldberg, und ich sammle Rettungsringe.“
„Jaja, das sieht man.“

... link


*Ding dong*
„Ja hallo?“
„Guten Tag, mein Name ist Gottwald. Ich komme von der Aktion Zockerkind. Das ist ein Projekt zur Bekämpfung der Spielsucht bei Kindern und Jugendlichen.“
„Aktion Zockerkind? KANN MAN DA WAS GEWINNEN?!“

... link


Mein Kumpel Markus kam aus einer stinkreichen Familie. Da haben die Kinder immer Überraschungseier von Fabergé, die konnte man aufschrauben, und dann war da was noch Teureres drin, Blutdiamanten, oder Origamis aus Wertpapieren und so.
Unsere Familie war ständig pleite, deswegen gab es bei uns auch keine echten Überaschungseier. Ich habe lediglich hartgekochte Eier, mit zur Schule gekriegt, die manchmal weichgekocht waren, das war dann die Überaschung.

... link


„Na wie geht’s dir?“
„Ach, ich kann nicht klagen.“
„Wie, keine Rechtsschutzversicherung?“
„Nee, zu depressiv um zu Jammern!“

... link


„Und hier, Mr. Bond, habe ich etwas, auf das ich ganz besonders Stolz bin.“
„Dann zeigen Sie mal her, Q, aha... auf den ersten Blick sieht es aus wie ein gewöhnlicher Nordic-Walking-Stock, aber ich wette da ist mindestens ein Laserschwert drin versteckt!“
„Nein, aber hier sehen Sie, wenn man diesen Knopf drückt, wird daraus ein tödlicher Ski-Stock.“

... link


Donnerstag, 28. September 2017
Letzte Woche waren wir mit der Familie japanisch essen. Mein Papa wollte mit seinem kulinarischem Wagemut angeben und hat Fugu-Sashimi bestellt. Nach dem ersten Bissen ist er blau angelaufen und am Tisch zusammengebrochen. Meine Mutter, nur ganz leicht mit der Wimper zuckend: „Oh, sieh nur - Der Koch muss verliebt sein!“

... link


Ich kann gar nicht abwarten, bis Maschinen so intelligent sind, dass sie auch sämtliche geistige Arbeiten verrichten können. Dann kann ich endlich den ganzen Wichtigtuern mit Uni-Abschluss entgegentreten und sagen: „Na, wer hat jetzt sein Leben vergeudet?“

... link


Irgendwo habe ich heute eine geniale Satire gesehen. Merkel mit Kopftuch und Merkel als Hitler aber auch wieder nicht als Hitler. Alles sehr intellektuell, mit hilfreichen Erklärungen, falls man die subtile Komik nicht erkennt. Wie kommen die Leute nur immer auf so geniale Ideen?

... link


Wenn man wie ich unter Angst- und Panikstörung leidet, ist man normalerweise immer Opfer. Die Leute denken sich: „Da ist einer, der wird sich nicht wehren, wenn ich ihn übervorteile.“ und verarschen einen gnadenlos.

Die einzige Ausnahme für mich ist, wenn sie bei Lidl Äxte im Angebot haben. Dann packe ich mir den Wagen voll bis zum Rand, lege eine Axt obendrauf, schleife eine andere über den Boden hinter mir her, tippe dem Typen in der Schlange vor mir mit den drei Artikeln in der Hand auf die Schulter und frage, Schweißperlen auf der Stirn und mit zuckendem Augenlid, ob er mich vorlassen könne?

... link


Meine Mutter hat mir zum Geburtstag ein Zigarettenetui gekauft, ein ganz edles mit einer persönlichen Gravur, wo man gemerkt hat, die kommt echt von Herzen:
„Lieber Dreadpan, Rauchen kann tödlich sein! Küsschen, Mama.“

... link


Masochisten sind geil. Jeder, der in den Sex-Shop geht, um dort einen Keuschheitsgürtel zu kaufen, hat meinen allergrößten Respekt!
Keuschheitsgürtel fürs Sex-Rollenspiel - das ist besser als im Sportschützengeschäft Friedenstauben statt Tontauben als bewegliches Ziel zu kaufen!

... link



Ein paar Sachen fallen mir da schon ein, die wo einen Hauch besser sind wie Rentnerfernsehen.
seufzen
stöhnen
ächzen
die Decke anstarren
die Wand anstarren
dem Fußpilz beim Wachsen zusehen
mit Kartoffelsalat modelliern
ritzen
kotzen
richtig tief ritzen
richtig heftig kotzen
richtig tief längs ritzen
ein Packung Tavor auf ex
Magen auspumpen lassen
und und und...

... link


Ich mag keine Menschen. Seit sie von den Bäumen runtergekommen sind, sind sie mir viel zu arrogant. Das mit dem aufrechten Gang finde ich ja noch ganz okay, aber dann damit anzugeben, dass man jetzt was Besseres als Klettern mit den Händen zu tun habe, zum Beispiel WhatsAppen und Selfies knipsen – das finde ich ziemlich affig!

Anderseits : Affig sein ist menschlich!

... link


Erklär' mir einer "Erklär` mir die Welt - ich find` sie nämlich blöd!" - ich bin dafür zu blöd!

Wieso soll das was helfen, wenn dir einer die Welt erklären tut, wenn du die Welt eh blöd' findest? Wenn du die Welt blöd findest, dann helfen auch keine Erklärungen nicht mehr, dann hilft nur noch Auswandern nach Wolkenkuckucksheim, Alkohol, Meditation oder ein Tanz auf dem Vulkan.

... link


Mein Mitbewohner ist Mitglied im Bizarro-Mensa-Club „Asnem“, wo nur die dümmsten 2% der Gesellschaft reingelassen werden. Er sagt, an ihrem Image würden sie noch etwas arbeiten müssen, aber mehr Spaß wie die Eierköppe von Mensa hätten sie schon jetzt.

... link


Mein IQ ist um über fünfzig Punkte höher als der von Goethe.
Ich bin jederzeit bereit das unter Beweis zu stellen und gegen Goethe im Simultan-Rätseln anzutreten.

Außerdem bin ich Mitglied im Kilo-IQ-Club. Wir haben zwar keinen vierstelligen IQ, aber unsere Mitglieder haben alle einen IQ, der ihrem Körpergewicht in kg entspricht.

... link