Donnerstag, 20. September 2018
Weiter im Zapffe-Text "Der letzte Messias"
https://youtu.be/h_ON8Y98ID8

(9:24) Die Psychiatrie arbeitet noch unter der Prämisse, dass das Gesunde und Lebenstüchtige den höchsten persönlichen Werten gleichzusetzen sei. Depression, Lebensangst, Nahrungsverweigerung und anderes gelten ausnahmslos als Kennzeichen eines pathologischen kranken Zustandes und werden dementsprechend behandelt. In einer Reihe von Fällen sind diese Phänomene jedoch Ausdruck eines tieferen und unmittelbareren Empfindens des Lebens, bittere Früchte jener Genialität des Denkens und Fühlens, die die Wurzel antibiologischer Tendenz sind. Nicht die Seele ist krank, sondern der Schutzmechanismus, der entweder versagt oder der abgewiesen wird, weil er richtig als Verrat an der höchsten Fähigkeit des Ichs empfunden wird. Das gesamte Leben, wie wir es heute vor uns sehen, ist mit Verdrängungsmechanismen durchwoben – sozial und individuell. Wir können sie bis in die gewöhnlichsten Formen des täglichen Lebens verfolgen. Sie bieten eine bunte, unüberschaubare Vielfalt, aber es scheint doch berechtigt auf jedenfalls vier Haupttypen hinzuweisen, die natürlich in allen möglichen Kombinationen vorkommen:
Isolation, Verankerung, Distraktion und Sublimation.
Unter Isolation verstehe ich hier eine völlig willkürliche Zurückweisung störender und destruktiver Gedanken und Gefühle durch das Bewusstsein. Engström sagt, man soll nicht denken, das verwirrt lediglich. Voll entwickelt und fast in Form einer Brutalisierung kann man sie bei gewissen Ärzten beobachten, die aus Gründen des Selbstschutzes nur die technische Seite ihrer Profession sehen. Sie kann auch zur reinen Vulgarisierung ausarten, zum Beispiel beim gewöhnlichen Pöbel oder bei Medizinstudenten, die jedes Mitgefühl für die tragischen Seiten des Lebens durch Kaltblütigkeit auszuschließen versuchen (Fußballspiel mit den Köpfen von Leichen und ähnliches). Im täglichen Zusammenleben zeigt sich die Isolation in einer allgemeinen Übereinkunft gegenseitigen Verschweigens. Zuerst den Kindern gegenüber, damit sie sich nicht schon zu Anfang über das Leben entsetzen, das sie eben erst begonnen haben, sondern ihre Illusionen bewahren können, bis sie es ertragen, sie zu verlieren. Zum Ausgleich dürfen die Kinder die Erwachsenen nicht mit unpassenden Anspielungen auf Geschlecht, Exkremente und Tod belästigen...

... link (8 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 18. September 2018
Hatte ich erwähnt, dass ich seit über 16 Jahren blogge? Gibt es irgendeinen hier die länger dabei ist, oder darf ich mich selbst zum Ältestenratsvorsitzenden ausrufen?

... link (13 Kommentare)   ... comment


Today is International Roderick Usher Day
At least for me. Sämtliche Sinne senden ständig Signale. Übertrieben üble Überreizung. Augenschmerzen, Ohrenschmerzen, Nasenschmerzen, Zungenschmerzen, Fingerschmerzen. Vorhang zu, das Licht muss draußen bleiben, Oropax, Nasenklammer, Handschuhe, und in Ermangelung eines Zungen-Anästhetikums muss die Anti-Beiß-Schiene wenigstens den knirschenden Zähnen etwas von ihrer Schärfe nehmen. Zähne. Zähne. ZÄHNE! Oh Berenice! Aber das ist eine andere Geschichte.

... link (4 Kommentare)   ... comment


Montag, 17. September 2018
Weniger Sex-Stress für muslimische Hetero-Männer.
Und auch für muslimische Lesbierinnen und muslimische Bisexuelle.

Hässliche Horst-Frauen mit Hackfresse und morbid adipöse Schwabbis müssen OHNE Verschleierung auf die Straße 24/7. Der Augenkrebs von die ästhetisch herausgeforderten Schabracken dürfte für genuch Libido-Cooldown sorgen, so dass die ewig notgeilen muslimischen Hetero-Männer, Lesbierinnen und Bisexuelle die paar geilen Bräute, die auch ohne Verschleierung rumrennen, gar nicht mehr wahrnehmen vor Lauter Abtörnung.

... link (1 Kommentar)   ... comment


https://deutschl.antville.org/

Online for 5946 days
Last modified: 23.10.17 12:31

16 Jahre und 106 Tage Blogger-Jubiläum! Fast ne Schnapszahl! Happy Somethingesary Dreapan alias Thammech!

... link (2 Kommentare)   ... comment


Toxische Männlichkeit im Physikbuch für die Hauptschule.


Die 70er Jahre und der Schroedel Schulbuch Verlag tragen eine nicht unerhebliche Mitschuld an #metoo und Küblböck.
Aus Jörg wurde ein bezirksbekannter Vergewaltiger. Der Matthias ist in Frauenkleidern one with the ocean geworden. Aber Kräfte messen und Parallelogramme zeichnen, das konnten sie!

... link (3 Kommentare)   ... comment


Mein Blog richtet sich an junge Menschen, die mit dem Gedanken spielen zum Martialismus zu konvertieren, zum Beispiel zwecks Ehelichung eines Kriegers oder auch nur eines überzeugten Schreibtisch-Militaristen. Oft wissen die jungen Mädel und Buben nicht, was so eine Konversion wirklich bedeutet, und dann gibt es ein böses Erwachen in der Hochzeitsnacht. Dann lieber vorher mich kontaktieren, ich helfe gerne weiter.

... link (1 Kommentar)   ... comment